Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Samstag, 21. Mai 2011

Prognose Peilsdorf

Donnerwetter! Wenn das Hobbyrennen in Pleisdorf, das als Trainingsmaßnahme ausgeschrieben ist, nicht ins stürmische Wasser fällt, nehme ich also an diesem Trainingsrennen teil. Natürlich muss auch mein Hinterrad beim Start mitspielen. Im Test haben die R-SYS wieder gehalten - aber vor Schrobenhausen fuhr ich zwei Tage (!) mit den Laufrädern, ohne irgendwas an ihnen zu ändern.

Wieso überhaupt fahre ich dieses Jahr so viele Trainingsrennen? Kulmbach dient der Behebung einer meiner größten Schwächen: Kriterien. Zudem habe ich feststellen müssen, dass 54 km, 40 Runden und 10 Wertungen einfach viel geiler als ein offizielles Hobby-Kriterium sind. Aber es wird dort auch human gefahren, was in Pleisdorf anders sein dürfte. Dort wird es von der Konkurrenz sicherlich nicht als Training verstanden, aber genau das ist es nunmal: Ein besseres Training. Die Strecke ist nicht abgesperrt (okay, das war sie in Schrobenhausen "dank" der zahlreichen Lizenz-Geisterfahrer auch nicht) und es ist jederzeit mit Gegenverkehr zu rechnen. Ein Narr, der da in Kurven die Gegenfahrbahn mitnehmen würde. Außer man kann die Kurve einsehen und somit möglichen Gegenverkehr erkennen. Ansonsten muss man es wohl eher als eine Art RTF mit Platzierungen ansehen. Also Pleisdorf ist quasi so was wie der German Cycling Cup ;)

Heute habe ich mir übrigens ein paar geile Videos von Schleiz aus dem letzten Jahr angesehen. Da war wieder so einer mit einer "Vorbaukamera" am Start. Super Sache. Hätte ich einen Sponsor, der mir diese Technik stellen würde, wäre das natürlich geil, aber aus eigener Tasche würde ich so was nicht bezahlen wollen. Einerseits ist das bestimmt super teuer und zum anderen kann das ja schnell beschädigt werden bei einem Rennen. Jedenfalls sah ich dort auf der "abgesperrten" Strecke einen Kleinbus entgegen der Fahrbahnrichtung fahren. Wieso, weshalb, warum - ich weiß es nicht. Ist in einem der Videos aber eindeutig zu sehen. Komisch, hmmm ....

Prognose Pleisdorf? Naja, kenne das Rennen noch nicht, also will ich mich beim Schnitt nicht zu weit aus dem Fenster legen, aber nachdem ich beim EZF in Schrobenhausen einen 35er-Schnitt hatte, will ich mal Minimum einen 36er-Schnitt diesmal. Der Kurs dürfte nämlich schneller sein. Mit Feld (=Windschatten) würde ich mich auch über einen 40er-Schnitt nicht beschweren, aber da der Kurs eben doch nicht tellerflach ist, wird der tatsächliche Schnitt am Ende irgendwo dazwischen liegen (38?). Zumindest wäre das dann mal so ein persönliches Ziel. Platzierung? Es ist ein Trainingsrennen in der nördlichen Oberfpalz - nur für Hobbyfahrer! Ohne nennenswerten Anstieg (schätze ich). Da wird natürlich um den Sieg gekämpft. Aber um das vorher klarzustellen: Mit einem Sieg bei einem offiziellen Rennen wäre das natürlich nicht gleichzusetzen. Man muss das einordnen können. Ein Sieg wäre lediglich der Nachweis, dass sich meine Formkurve in die richtige Richtung entwickelt. Nicht mehr, nicht weniger. Ab Altenburg geht es dann wieder ernsthaft um Platzierungen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten