Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Donnerstag, 28. April 2011

Das Hirschbachtal ...

... es ist schon so eine Sache mit dem Hirschbachtal, meinem Trainingsrevier. Es gibt diese Tage, wo nur in einigen Teilen der Region Regen runterkommt. Das Hirschbachtal ist dann aber immer dabei! Heute waren die Straßen nach zwei ungemütlichen Tagen der Zwangspause eigentlich trocken. Sobald es ins Hirschbachtal ging, schwommen die Straßen. Ich bekam zwar nix von oben ab, aber von unten war es dennoch ungemütlich. Nachdem ich das Hirschbachtal verlassen hatte, waren die Straßen wieder trocken ...

Wenigstens mit der Trainingseinheit war ich eigentlich zufrieden. Nachdem ich vor einigen Wochen noch bei meinem "Puls-Ping-Pong" abbrechen und auf ein Programm eine Stufe niedriger schalten musste, konnte ich den Puls diesmal sehr gut in die gekonnten Bereiche hineinsteuern. Es war sogar so, dass ich im Gegensatz zum Vorjahr keinen Bedarf an einem Kotzeimer hatte, ich konnte erstaunlich locker-flockig in den intensiveren Bereich fahren und dort auch bleiben. Allerdings war das dann im Endeffekt wohl doch eher eine schlechte Einheit, denn wenn sich etwas intensives locker-flockig anfühlt, dann ist man scheinbar unterfordert - und dann fehlt auch der Trainingseffekt. Die besten Einheiten sind eben doch eher die, wo man fast kotzen muss - so wie am Sachsenring letzten Samstag ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten