Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Montag, 23. August 2010

Platzierung ungleich Leistung

Am letzten Wochenende fand sich keine Rennmöglichkeit in Bayern, dafür aber zwei Kriterien in Thüringen. Den Anfang machte Altenburg mit einem Hobby-Kriterium. Fast 40 Fahrer fanden sich am Start ein und der Schnitt lag durchgehend bei fast 41,5 km/h - das bisher schnellste Hobbyrennen, an dem ich selbst teilgenommen habe! Die Erkenntnis war also nicht nur die gleiche wie bereits 2006 in Meiningen, als ich erstmals in Thüringen ein Hobbyrennen fuhr, dass in Thüringen einfach schneller als in Bayern gefahren wird, sondern auch, dass ich scheinbar wieder ansteigende Form habe. Denn in einem spannenden Rennen änderte sich die Rennsituation alle paar Runden - mal schien es schon, als ob vorne eine Gruppe weg wäre, ein andermal war ich plötzlich selbst ganz vorne in einer Gruppe dabei. Am Ende entstand nach einem Sturz des direkt vor mir fahrenden Fahrers, bei dem ich glücklicherweise noch ausweichen konnte, ein letztes Mal ein Loch zwischen mir und der Spitze, doch diesmal konnte ich das Loch nicht mehr zufahren. Ich kam dennoch mit 41,2 km/h ins Ziel und sicherte mir im Gegensatz zu Altdorf und Dachau letzte Woche im Zielsprint noch hauchdünn "den besseren Platz", was in diesem Fall Platz 10 bedeutete. Von der Leistung her war ich am Ende super zufrieden - das Rennen hat richtig Spaß gemacht!

Tags darauf ging beim Jedermann-Kriterium in Greiz reichlich wenig. Wir waren zwar nur 9 Starter, aber nach 42 Runden mit je 6 Runden (ihr dürft euch gerne die Anzahl der Antritte ausrechnen) war ich dennoch weit weg von der Musik. Die Beine fühlten sich schwer an und die zahlreichen Antritte überforderten mich einfach. Und obwohl ich am Ende eine Runde Rückstand hatte, konnte ich zwei Fahrer meinerseits überrunden und am Ende Platz 5 belegen - aber nur mit einem Schnitt von 37,5 km/h. Okay, bei 6 Kurven kann der Schnitt auch nicht so hoch sein wie bei einem Kurs mit nur 2 Kurven, aber dennoch war das schon etwas schwach auf der Brust. Und daher auch der Titel dieses Blog-Eintrags: Platzierung ungleich Leistung! Platz 10 in Altenkunstadt war definitiv die bessere Leistung als Platz 5 in Greiz. Als Antritts- und Solofahrt-Training war Greiz aber hoffentlich ganz wertvoll. In Meiningen wird es sich ja zeigen ...

Hmmm ... ob der Dichte an Rennen hinke ich derzeit mit meinen ausführlichen Rennberichten für meine Website nach. Auch die Videos zu Altenburg und Greiz dauern noch etwas. Nach Meiningen folgt aber erst mal wieder eine rennfreie Woche, bevor dann schon fast das Saison-Finish eingeleitet wird. Allerdings warte ich immer noch auf die fehlenden Ausschreibungen für Freising und den Napoleoncup - da lassen sich die Veranstalter ganz schön Zeit! Hoffentlich läuft es dann nicht so, wie z.B. mit dem ursprünglich geplanten Rennen im Münchner Olympiapark dieses Jahr: Dafür erschein auch lange keine Ausschreibung - und dann kurzfristig die trockene Absage, ganz ohne Angabe eines Grundes ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten