Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Samstag, 14. August 2010

Platz 3 in Altdorf nach Kurven-Harakiri und Rahmen-Slalom

2008 wurde der Marktplatz in Altdorf erneuert bzw. zerstört, 2009 verbot der BDR die Ausrichtung des Rennens unter einem sehr suspekten Vorwand, aber dieses Jahr gab es wieder "meinen Klassiker" - das erste Radrennen, das ich 2005 gefahren bin. Meine Befürchtungen lagen in der 1. Kurve, die durch die Zerstörung des Marktplatzes unsinnigerweise mit einer künstlichen Bodenwelle (Regenrinne) aufwarten ließ. Gleichzeitig besteht die Straße nicht mehr aus Teer, sondern aus Steinplatten, die natürlich weniger Grip haben. Ein Chaos-Rennen ist es dann auch geworden - aber nicht unbedingt in Kurve 1 ...

Bei der ersten Wertung gab es einen lauten Knall - einem Fahrer platzte der Reifen und er verlor sofort das Gleichgewicht, kippte auf Vereinskollege Daniel, dessen Rad wiederum quer über die Fahrbahn schoss und die Fahrt eines dritten Fahrers zum Erliegen brachte. Dessen Rad wiederum schoss in die Gegenrichtung über die Fahrbahn und erwischte mich noch fast, überlegte es sich im letzten Moment aber noch anders. Der schlimmste Sturz, den ich je bei einem Hobbyrennen dieser Größenordnung erlebt habe.

Ein Rennen gab es dennoch. Lukas setzte meinen scherzhaften Ratschlag eines Einzelzeitfahrens erfolgreich um und gewann mit Maximalpunktzahl als Solist. Im Hauptfeld konnten wir wenigstens die Überrundung vermeiden und nachdem ich bei den ersten beiden Wertungen punktlos blieb, konnte ich meine Erfahrung ein bisschen ausnutzen und am Ende noch auf Rang 3 sprinten - auch wenn mich Christian Weis noch knapp kassierte. Sonst wäre es sogar noch der 2. Platz geworden. Aber nach dem Sturzchaos war das "Hobby-Credo" sowieso wieder das Wichtigste: "Hauptsache sturzfrei!"

Das Video gibt es wieder in zwei Teilen, die Anmerkungen zwecks der Punktestände füge ich aber wohl erst morgen Abend noch hinzu. Also wer den Rennverlauf ähnlich wie beim Bamberger Video durch "Einblendungen fast wie im Fernsehen" nachverfolgen will, der kann mit dem Anschauen ja noch etwas warten ;)





Der Schnitt im Hauptfeld lag übrigens bei 39,2 km/h, womit wir 2007 noch die Spitze des Rennens gewesen wären. Mein Top-Speed im Sprint lag mit 55,2 km/h exakt 1 km/h unter meinem Wert von 2007 - und genau dieser km/h hat mich wohl den 2. Platz gekostet. Naja ... ist halt so ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten