Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Samstag, 24. Juli 2010

Gelungener Wiedereinstieg

Nachdem die rennfreie Phase der letzten drei Wochen endlich ihr Ende fand, hatte ich zwar leider die Gewissheit, dass meine Form tatsächlich etwas nachgelassen hat, aber alles in allem bin ich mal zufrieden. Der ursprünglich recht löchrige Rennkalender im August scheint sich auch noch etwas zu füllen, weswegen ich jetzt hoffentlich wieder in einen guten Wettkampfrhythmus komme - und da muss man sagen, dass der Beginn auf jeden Fall besser als mit Cadolzburg und Karbach war.

Bei einem weiteren südbayrischen Regenrennen fanden sich nur 14 Fahrer ein, obwohl Startliste und Startnummern deutlich über 20 Fahrer vermuten ließen. Aber wer sich trotz Regens dennoch bei einem Radrennen an den Start stellt, der weiß leider in der Regel, was er da tut. Da ich generell gut losrollte, attackierte ich im ersten Renndrittel sogar testweise etwas - eine Premiere in dieser Saison, in der ich sonst immer nur hinterhergefahren bin. Und auch in Altenkunstadt bin ich ja im Endeffekt nur Maiks Attacken gefolgt. Leider konnten Matthias (Anders) und ich Maiks Hinterrad bei der entscheidenden Attacke nicht richtig halten und wurden vom jagenden Hauptfeld geschluckt. Danach aber stellte das Hauptfeld zunächst den Betrieb ein, weil man Maik in Südbayern wohl doch noch nicht so recht zu kennen scheint.

Nachdem dem Feld wohl klar war, dass der Zug abgefahren ist, sank der Schnitt von anfangs 40,5 km/h auf am Ende 39,1 km/h, aber ich sicherte mir mit meinem bisher höchsten "Wettkampf-Sprinttempo" von 58,5 km/h eine lockere 10-Euronen-Prämie. Danach war mir kotzübel und ich musste wohl auch den Attacken im ersten Renndrittel Tribut zollen. Beim Schlusssprint wollten die Beine dann nicht mehr so recht, weshalb nur Platz 8 herauskam. Aber halt ein 8. Platz mit 10 Euro Prämie für den netten Zwischensprint ;)

Da ich jetzt leider weiß, dass meine schlechteren Trainingsdaten der letzten Wochen tatsächlich einen Formverlust widerspiegeln, sollte ich die Zielsetzung für Bamberg wohl etwas senken. Innerhalb einer Woche sollte sich die Form nicht wesentlich steigern lassen. Aber die Top 3, die ich für heute schon anvisiert hatte, sollten ein realistisches Ziel sein. Neben Maik wird wohl noch Lukas (Hauptmann) am Start sein, womit dann auch schon klar sein dürfte, dass es auf dem Podest sehr eng werden dürfte. Durch mein heutiges "Attacken-Training" sollte ich aber in der Lage sein, meine Energie etwas zielgerichteter einzusetzen. Vor allem daher, weil ich jetzt weiß, dass meine Energie entsprechend beschränkt ist ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten