Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Montag, 12. März 2012

Glaskugel und Winterpausenbeschäftigung

Meine Kniebeschwerden treiben mich mal so richtig schön in den Wahnsinn. Ich merke leider, dass sich gar nix tut - nix wird besser. Gut, durch die fehlende Belastung habe ich keine schlimmen Schmerzen, aber das Gefühl ist wie schon 2009 so seltsam "betäubt". Der Knorpel unter meiner Kniescheibe ist dabei das Problem, aber leider habe ich keine Glaskugel gehabt, die mir das schon vor zwei Monaten angekündigt hat - denn zwei Monate wäre die Wartezeit auf einen Termin beim Orthopäden. Geht's noch? Soll ich mich zwei Monate lang einfrieren lassen? Unbehandelt kann das Problem nämlich schlimmer werden als es momentan wohl ist. Als Patient, der kein millionenschwerer Profi des FC Bayern ist, wird man irgendwie als Abschaum behandelt. Oh, und sollte das Problem innerhalb der zwei Monaten doch gelöst sein und man sagt seinen Termin ab, dann ist man am anderen Ende der Leitung sauer. Tja, dann sollten sie einem eben einen Termin geben, wenn man ihn braucht. Wobei ich in diesem Fall reichlich wenig Hoffnung habe, dass ich durch Zufall (wie bei meinem Meniskusproblem 2009) die Lösung selbst finden sollte. Aber irgendwie ist das eben heutzutage so: Hat man mehr als einen 0815-Knochenbruch oder eine Erkältung, darf man zunächst mal einige Wochen lang selbst Hobby-Doktor spielen, denn die studierten Doktoren mit ihren episch langen Titeln müssen ja ... hmm ... ja, was eigentlich? Schon mal drüber nachgedacht, wieso man trotz eines Termins dann meistens 1, 2 Stunden warten muss, den Doktor dann aber nur 1, 2 Minuten sieht? Ist ja nicht so, das der Doktor vorher 50 Patienten abgefertigt hat, auch wenn man das so hochrechnen könnte. Was tun Deutschlands (Fach)Ärzte also eigentlich immer, dass trotz der super kurzen Behandlungszeiten immer so monumentale Wartezeiten rausspringen?

Gedanken über das stark verbesserungsnötige Ärzte-System in Deutschland kann ich mir halt auch nur machen, weil ich momentan sonst nicht viel tun kann. Auch im Winter tut man als Radsportler ja normalerweise etwas weniger - aber das liegt dann am Wetter und den nicht stattfindenden Rennen. Und so habe ich mir eine Beschäftigung gesucht, aus der jetzt langsam ein Schuh wird. Ich habe mir eine Schnappsidee einfallen lassen und ... äh ... "was geschrieben". Mehr dazu in meinem dazugehörigen Autoren-Blog. Ach ja: Spart euch besser das Anklicken, wenn ihr für Fantasy und/oder Vampire gar nix übrig habt. Ernsthaft. Es wäre ein überflüssiger Mausklick. Aber hat man Interesse an so etwas, dann würde ich mich natürlich tierisch freuen, wenn man sich mein Erstlingswerk zulegen würde ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten