Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Donnerstag, 24. März 2011

Frau am Steuer ...

Schon als ich 2005 anfing, musste ich feststellen, dass das angebliche "Vorurteil", das allgemeinhin als "Frau am Steuer" bezeichnet wird, leider mehr als nur ein Vorurteil ist. Direkt (!) nach dem Abbiegen von einer Vorfahrtsstraße bremste eine Fahrerin ohne ersichtlichen Grund. Ich bremste ebenfalls und es wäre alles okay gewesen - wenn sie nicht plötzlich rückwärts gefahren wäre!!! Ich reagierte noch gut, indem ich schnell zur Seite auswich, aber durch das Runterbremsen hatte ich dann schon keinen Speed mehr - und als Neuling kam ich vor lauter Panik nicht aus den Klickpedalen, also fiel ich einfach um.

2011 - erste Trainingsfahrt im Porzellan-Outfit. Nachdem mir auf einem Dorf schon ein Junge aus der Zufahrt zum Hof seiner Eltern ENTGEGEN DER FAHRBAHNRICHTUNG voll entgegensteuerte und ich auf dem letzten Kilometer auch schon eine Tante vor mir im Auto hatte, die direkt nach dem Abbiegen ohne ersichtlichen Grund die Geschwindigkeit plötzlich drastisch reduzierte, war es auf den letzten 50 Metern meiner Trainingsfahrt fast endgültig um mich geschehen. Das gleiche wie 2005 - direkt nach Abbiegen hält eine Fahrerin ohne ersichtlichen Grund an UND FÄHRT RÜCKWÄRTS. Im Gegensatz zu 2005 kam ich zum Glück noch aus dem Klickpedal, nachdem ich auch schon gebremst und mit dem letzten bisschen Speed, das ich noch hatte, ein Ausweichmanöver durchführen konnte.

Ich stelle also fest: Wenn Frauen einen Wendevorgang unternehmen, dann sieht der ungefähr so aus:
1. Von der Hauptstraße abbiegen
2. UNMITTELBAR nach dem Abbiegen ohne ersichtlichen Grund für nachfolgende Verkehrsteilnehmer ANHALTEN (OHNE den Blinker nach rechts zu setzen, um wie in der Fahrschule beigebracht anzudeuten, dass man anhält)
3. Rückwärtsgang einlegen
4. Rückwärts fahren
5. Falls frau was krachen oder einen Radfahrer fluchen hört, schaut frau vielleicht auch mal in den Rückspiegel

Was bin ich froh, wenn nächste Woche in Sonneberg eine Strecke mal wieder für uns Radfahrer abgesperrt wird. Endlich mal wieder sicher über Deutschlands Straßen rollen können. Im normalen Training bin ich ja durch die zahlreichen Schreckmomente der letzten 3 Wochen schon total entnervt und rechne permanent mit irgendwelchen unfähigen Fahrzeugführern. Und auf Dörfern muss man halt damit rechnen, dass Tiere und Kinder unachtsam auf die Straße hüpfen. Daher kann ich es nur abermals einen meiner Gründe für die regelmäßige Teilnahme an offiziellen Rennen mit abgesperrten Strecken unterstreichen: Es ist toll, ohne unverantwortliche Fahrzeugführer und ohne Gegenverkehr volles Rohr heizen zu können :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten