Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Freitag, 27. Juli 2012

Kulmbach und Krankenakte

Am Dienstag konnte ich in Kulmbach relativ unspektakulär ein Pünktchen bei einem Sprint gewinnen, als vorne ein Duo raus war. Also Platz 2 aus dem Feld heraus - das war ja schon mal nicht so schlecht. Immerhin hatte ich mir für dieses Jahr vorgenommen, mehr Punkte über Sprints zu erzielen - und das habe ich auch erreicht. Dennoch hatte ich auch ein paar Mal wieder versucht anzugreifen, aber das wurde alles mehr oder weniger im Keim erstickt. Interessant ist nur noch mein Top-Speed, den ich bei dem Sprint erreicht haben muss: 59,5 km/h - das ist neuer persönlicher Rekord für die Dienstagabendserie! Besonders interessant ist dieser "Rekord" auch, weil wir auf der Zielgeraden Bremswind hatten. Die 60 sollte ich (nächstes Jahr) also auf jeden Fall knacken können. Da hätte ich somit auch schon das erste Ziel für nächstes Jahr ;)

Am Tag danach war ich wegen meinem Knie in Bad Abbach. Man denkt nicht, dass der Knorpel so geschädigt ist, dass eine Spiegelung sinnvoll wäre. Stattdessen soll ich mal 3 Wochen komplett pausieren, also gar keinen Sport machen. Auch kein Radfahren, obwohl ich da ja eigentlich keine Schmerzen spüre. Die Pause wollte ich dann nach Hesselberg nehmen, aber aktuell fühle ich mich so leer gefahren, dass ich gar nicht weiß, ob ich in Hesselberg noch an den Start gehen sollte. Ich muss das aber auch nicht jetzt schon entscheiden, weil die Startgebühr ja 25 Euro und die Nachmeldegebühr +5 Euro ist - ob 25 oder 30 Euro, das spielt dann ja auch keine Rolle mehr. Ich verfahre also wie bereits seit meinem inoffiziellen Ende der Wettkampfsaison Ende Mai: Ich entscheide spontan von Rennen zu Rennen - und natürlich nach Wetter! Seit Strullendorf weiß ich ja endgültig, dass ich bei Regen in den Kurven schlicht und ergreifend nicht wettbewerbsfähig bin.

Keine Kommentare:

Kommentar posten