Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Mittwoch, 14. September 2011

Zwischenmeldung

Für das Video und einen Rennbericht zu Freising hatte ich noch keine Zeit, daher nur eine Zwischenmeldung. In Freising waren wir mit 40,4 km/h 0,6 km/h schneller als im Vorjahr - also die erhoffte Steigerung des Schnitts ist eingetroffen und ich konnte sie auch mitgehen. Ich habe auch mein "Preisgeld" zum Vorjahr verdoppelt ;)

Ansonsten wollte ich nur sagen, dass ich ab sofort sehr vorsichtig sein werde, was Rennen mit Vorüberweisung anbelangt. Verbände verlangen grundsätzlich nur von Sportlern, dass sie sich benehmen. Wenn ein Sportler trotz Anmeldung nicht zu einem Rennen erscheint, wird er bestraft. Andersrum gilt das leider nicht. Verlangt ein Verein wie z.B. der RV Scherzvogel München Vorüberweisung, aber man ist aus gutem Grunde verhindert und entschuldigt sich ordnungsgemäß, dann ist das Geld trotzdem futsch. Der Kasperleverein regt sich dann fast noch darüber auf, dass man es wagt sich entschuldigen zu lassen, und zu einer möglichen Rückzahlung der 15 Euro (halbes Vermögen!) heißt es frech "Pech gehabt". Ich glaube, ein bisschen Freundlichkeit hat noch niemandem geschadet, aber in München scheint man von Freundlichkeit nicht sonderlich viel zu halten ... stattdessen scheint man auf diese 15 Euro voll angewiesen zu sein. Armer Verein ...

Da muss ich auch an meine Vorüberweisung für das damals größte geplante Beben in Erfurt denken. Das Geld war ja auch futsch, nachdem die Jungs vom Beben-Team leider an Gauner geraten waren, die die bereits überwiesenen Meldegebühren einfach nur nutzten, um mehr Insolvenzmasse zu haben - kurz vor der LAN haben sie dann den Antrag gestellt und somit für ein richtiges Beben in der LAN-Szene gesorgt. Bei mir führte es damals auch zu einer solchen Ernüchterung, dass ich in der Folge nur noch auf 2 oder 3 LANs gegangen bin und dann keinen Bock mehr hatte. Aber diesmal wird das anders sein: Durch diese Münchner Scherzvögel werde ich gewiss nicht den Spaß an Radrennen verlieren. Aber ich fahre eben nicht mehr beim Rennen jedes Scherzvereins und werde auch sehr vorsichtig bei Rennen mit Vorüberweisung sein.

Trotz der 15 verlorenen Euro und der verpassten Prämien habe ich diese Saison übrigens fast genau so viele Prämien wie in meinem bisher "lukrativsten" Jahr 2007 erzielt und meine Bilanz für Startgebühren und Preisgeldern fällt dieses Jahr besser aus als im letzten Jahr. Und nächstes Jahr habe ich von vornherein mindestens 15, vielleicht sogar 30 Euro weniger Ausgaben an Startgebühren ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten