Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Samstag, 8. August 2009

Vorschau Hesselberg

Morgen schließt sich ein Kreis, wenn ich wieder bei Tour de Hesselberg mitfahre. Im letzten Jahr begannen meine gesundheitlichen Probleme. Die letzten Tage konnte ich gesundheitlich ausnahmsweise nichts mehr beklagen und erreichte diese Woche auch erstmals in dieser Saison einen zwischenzeitlichen Durchschnitt von über 30 km/h bei einem Einzeltraining: 31,1 km/h konnte ich im schönen Pegnitztal ablesen, ehe ich mich in den Aufstieg hinauf nach Hartenstein begab.

Für das Rennen plane ich auf jeden Fall, irgendwann auch mal anzugreifen. Es hat ja keinen Wert, wenn ich 100 km einfach nur mitrolle und dann am 2-km-Anstieg am Ende Position um Position verliere. Im Gegensatz zum letzten Jahr ist das Rennen für mich auch nur noch eine Art Trainingsrennen. Der Hauptkurs wurde zwar nur geringfügig geändert, aber die gemeine Zielankunft bricht einem Sprinter und Anti-Kletterer wie mir natürlich das Genick. Ob es dennoch für einen 40er Schnitt reichen wird?

Das
Challenge-Magazin hat nach mehreren Wochen wieder ein Update der Jedermann-Rangliste veröffentlicht, bei dem ich dank des 4. Platzes in Bamberg einen Sprung unter die ersten 200 machen konnte. Es ist kaum damit zu rechnen, dass ich morgen am Hesselberg großartig weitere Punkte sammeln kann.

Danach sieht es im August mit Rennmöglichkeiten ebenfalls schlecht aus, wenn man in Nordbayern wohnt. Mein eigentliches Heimrennen, das Kriterium in Altdorf, fällt ja leider aus. Offiziell heißt es, dass man wegen dem Bergkriterium in Dachau, das am gleichen Tag stattfindet, kein weiteres Rennen in Bayern durchführen dürfe. Ein fader Beigeschmack bleibt, denn einerseits gibt es jedes Jahr zahlreiche Terminüberschneidungen, andererseits nützt es mir doch nichts, wenn vor den Toren der BRV-Zentrale ein Hobbyrennen mit nicht einmal 14 km stattfindet, wenn ich eine Anreise von 200 km hätte. Und auch die C-Fahrer können sich natürlich ärgern, denn während Altdorf normalerweise auch ein C-Rennen bietet, gibt es in Dachau nur ein Profirennen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten