Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Sonntag, 16. August 2009

Im Nirgendwo

Momentan bin ich in gewissem Sinne im Nirgendwo. Es ist Rennpause und mein Training läuft momentan nicht so, wie es eigentlich sollte. Die Beine fühlten sich nicht gut an, aber vielleicht liegt das alles auch an der erdrückenden Wärme derzeit. Zwar ist es dieses Jahr nicht so heiß wie vor einem Jahr oder gar vor zwei Jahren, aber ich fühle mich derzeit nicht so, dass ich wirklich gute intensive Solo-Einheiten fahren könnte. Daher fühle ich mich gerade ein bisschen wie im Nirgendwo ...

Der gestrige Samstag war auch ein Tag zum Vergessen. Eigentlich wäre das wohl beste Kriterium Bayerns gewesen, mit allen möglichen Rennen von Hobby über Nachwuchsrennen und C-Kriterium bis hin zu einem Profirennen. In Altdorf bietet man normalerweise ein tolles Programm - falls der bayrische Radsportverband das nicht wegen einer "Terminüberschneidung" verbietet. Da es im ganzen Jahr diverse Terminüberschneidungen gibt, ist diese Begründung natürlich nur ein Vorwand. Der wahre Grund dürfte eher sein, dass man erzwingen wollte, dass alle "großen Namen" in Dachau beim Bergkriterium am Start sind. Aber so wollte es der Verband eben nicht formulieren.

Es gab also keine geeignete Rennmöglichkeit für mich, aber das Wetter war top. Ich wollte also mal wieder bei einem Gruppentraining mitfahren. Leider wurde ich diese Woche in Hohenstadt davon geschockt, dass man eine eigentlich intakte Straße kaputtgemacht hat. Eine richtige Umleitung wurde auch nicht präsentiert - zumindest nicht für Radfahrer. Ich kann ja wohl kaum über die B85 fahren, die ab Pommelsbrunn sehr gefährlich wird durch die zahlreichen 120 km/h schnell fahrenden Autos - zumal die B85 ungefähr ab Pommelsbrunn/ Hersbruck sowieso für Räder gesperrt ist. Der Weg nach Lauf wurde somit unmöglich, weshalb ich stattdessen einen Versuch wagen wollte, mal wieder mit den Vilstalern ein Trainingsrennen zu bewältigen. Da meine Form mittlerweile besser ist, traute ich mir das durchaus zu. Dummerweise ging ich davon aus, dass das Training am Samstag wie bei der Hauptjahresversammlung des Vereins im Januar besprochen im Sommer um 13:30 Uhr stattfindet. Aber nein, an einem so beschissenen Samstag musste auch hier etwas meine Laune vermiesen. Die Truppe ist schon 10 Uhr gefahren, weil irgendein Feiertag war. So was soll man dann riechen können, wenn es keine abgesprochene Trainingsregelung für Feiertage gibt. Wenigstens war auf Walter Verlass, denn auch er dachte sich "Heute ist Samstag, also ist die Abfahrt 13:30 Uhr". Somit sind wir dann zu zweit mit einem lockeren 26er-Schnitt gefahren und haben mal das Gebiet um Hirschau herum in Angriff genommen, was für uns beide Neuland auf dem Rad gewesen ist.

Was habe ich gelernt? Wenn ich in Lauf mitfahren will, müsste ich wohl mal mit dem Auto nach Lauf fahren. Und wenn ich bei den Vilstalern mitfahren will, sollte ich vorher immer erst anrufen, wann denn Abfahrt ist. Und: ich vermisse das Altdorfer Kriterium. Kein Wunder: wäre ja mein "Heimrennen" gewesen. So aber dümpel ich gerade vor mich hin und weiß nicht so recht, was mich meine Beine in den nächsten zwei Wochen trainieren lassen wollen.

Zu einem "perfekten" Wochenende passte übrigens auch noch, dass ich heute als Schiedsrichter auf einem stumpfen Platz mit dem rechten Fuß umgeknickt bin und mir das Außenband überdehnt habe. Dieses Außenband war Anfang 2006 teilweise abgerissen, nachdem mich ein Chaot beim Fußball übel attackiert hatte. Ich humpel gerade etwas, aber schon damals war ich nur einen Tag später wieder auf dem Rad - denn beim Radfahren macht sich so eine Verletzung nicht bemerkbar.

Oh, und vielleicht ergibt es sich, dass ich schon bald ein Jedermann-Team für nächste Saison finde. Natürlich wäre das dann ein neues Team. Mir sind jedenfalls keine Jedermann-Teams in Nordbayern (und Umgebung) bekannt. Zumindest sehe ich keine bei Rennen, also ... naja ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten