Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Donnerstag, 18. Juni 2015

Der Lizenzfluch?

2008 nahm ich mal eine Lizenz und hatte u.a. Ingolstadt im Rennkalender, weil dort eigentlich immer ein C-Rennen dabei war. Ausgerechnet 2008 war das nicht der Fall. Auch in Dachau, wo ich Sonntag fahre, gab es damals nur ein KT/ABC-Rennen. Generell gab es einfach zu wenig C-Rennen. Es war rückblickend kein gutes Jahr, um als Neuling in der C-Klasse einzusteigen. In den Folgejahren hat sich die Anzahl der C-Rennen aber eher noch weiter verringert. Dennoch sah es im Winter mal ganz okay aus und für Ingolstadt war auch ein C-Rennen geplant. Ich wollte das Straßenrennen in Ingolstadt einfach schon immer mal mitfahren, aber Hobby- bzw. Jedermannrennen werden dort nie durchgeführt.

So, dann habe ich mir dieses Jahr also wieder eine Lizenz geholt und musste gleich beim planmäßigen Saisonstart in Cadolzburg umplanen, weil Cadolzburg leider zum ersten Mal seit ich aktiv bin abgesagt werden musste. Ausgerechnet jetzt, wo ich dort mal beim C-Rennen mitfahren wollte. Stattdessen ging es zum Jedermann-Zeitfahren in Weiden, wofür eine Lizenz natürlich gar nicht notwendig ist. Kurz darauf wurde ich krank und startete daher in der Folge auch bei den BC-Rennen in Ansbach und Karbach nicht. Individuelles Pech, aber ich habe mich nicht verrückt machen lassen und mich weiter auf einen soliden Formaufbau konzentriert, nachdem ich gesundheitlich wieder auf der Höhe war.

Jetzt am Sonntag könnte der Lizenzfluch endlich mal durchbrochen werden. Ich kehre nach Dachau zurück, wo ich 2008 beim KT/ABC-Rennen mit einem 44er-Schnitt auf dem eigenen Tacho von der Spitzengruppe bereits überrundet wurde - eine andere Welt! Dieses Jahr ist in Dachau aber ein C-Rennen ausgeschrieben - und darauf freue ich mich schon. Mit fast zwei Monaten Verzögerung werde ich also erstmals seit Coschütz 2008 wieder bei einem Lizenzrennen am Start stehen. Eine Ende des Lizenzfluchs? Mitnichten!

Gerade auf rad-net gelesen: Ingolstadt wurde ABGESAGT! :(

Das mag jetzt komisch klingen, aber genau dieses Rennen war für mich der HAUPTGRUND, weshalb ich nochmal eine Lizenz nehmen wollte. Der "Nebengrund" ist, dass ich mal bei einem Lizenzrennen mit dem Hauptfeld durchkommen wollte, was aber natürlich wesentlich schwieriger als die bloße Teilnahme an einem Rennen ist. Und ich versuche mich selbst ja stets realistisch einzuschätzen. Insofern würde ich weiterhin kein Geld auf mich setzen, dass ich in Dachau oder sonst wo bei einem Lizenzrennen mal mit dem Hauptfeld durchkommen würde, also ist dieses Ziel nur ein "Nebengrund" für meine Lizenz gewesen. Jetzt ist der Hauptgrund aber weg. Und hey, wie sehr wirkt das bloß wie ein Fluch?!? 2008 nur KT/ABC, dieses Jahr komplett abgesagt. In allen anderen Jahren, seit ich aktiv bin, gab es meines Wissens nach immer ein C-Rennen. Sportler sind ja oftmals abergläubisch, deswegen könnte ich das jetzt auf einen persönlichen "Lizenzfluch" schieben, aber die Sache ist die: Ich bin NICHT abergläubisch. Ist halt einfach nur individuelles Pech für mich, dass ich die Teilnahme am C-Rennen in Ingolstadt immer verpasst habe, als es das Rennen gegeben hat. Und 2008 sowie dieses Jahr gibt es dort eben kein C-Rennen. Tja...

Vor der Saison hatte ich mir auch gesagt, dass ich mindestens an 5 Lizenzrennen teilnehmen würde. Cadolzburg, Dachau, Strullendorf, Ingolstadt - und noch irgendwas, das sich halt angeboten hätte. Vielleicht ein "Pfalz-Wochenende". So war die Planung im Winter. Zwei dieser Rennen sind jetzt abgesagt, mein Zähler für Lizenzrennen ist noch bei 0 - aber so leicht lass ich mich auch nicht abwimmeln! Ich könnte theoretisch das Landeskrone-Rennen eine Woche nach Strullendorf in meinen Rennkalender aufnehmen - aber nachdem ich bis Strullendorf nur Kriteriumstraining geplant habe, wäre eine Woche zum Umschalten zu kurz. Die Fahrt nach Görlitz ist zudem auch nicht gerade die kürzeste. Aber hey - da war doch noch was am Tag von Ingolstadt! Genau: Eine Terminüberschneidung mit Schmölln! Und schon lässt sich die Absage von Ingolstadt etwas besser verschmerzen. Ich wäre zwar immer noch lieber endlich mal in Ingolstadt gefahren, daran ändert sich nichts, aber unterm Strich ändert sich jetzt so gut wie gar nix für mich. Beim Training muss ich nix ändern und beim Wettkampfkalender auch nicht wirklich - ich fahre am 19.7. halt nur nach Norden statt nach Süden. Und nebenbei fahre ich dann neben Schleiz noch ein zweites Jedermannrennen - denn Schleiz war das einzig fest geplante Jedermannrennen diese Saison, nachdem ich auf Kulmbach wegen Krankheit verzichten musste. Alle anderen geplanten Rennen waren sowieso Lizenzrennen, weshalb ich aus dem Fragezeichen beim Titel dieses Beitrags ein "NEIN!" machen kann: Es gibt KEINEN Lizenzfluch! Im Gegenteil: Die Lizenz ist für mich in diesem Jahr immer noch ein Bonus, weil ich ohne die wenigen Lizenzrennen (Dachau, Strullendorf, vielleicht Altmühlpreis und 'n Pfalz-Wochenende) auch nicht mehr Rennen gefahren wäre. Es gibt kein einziges interessantes Hobbyrennen in diesem Jahr. Wobei das vielleicht auch daran liegen mag, dass bei Hobbyrennen mittlerweile einfach viel zu viele Fahrer am Start sind, die auf B- und A-Klasse-Niveau fahren, weshalb das mit "Hobby" ja eh nichts mehr zu tun hat...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen