Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Dienstag, 3. Januar 2012

Chaos noch vor Saisonbeginn

Die Rennsaison hat noch gar nicht richtig begonnen, da bereiten einem die (Ver)Planungen der Rennveranstalter schon allerlei Kopfzerbrechen. Kränkeln tu ich auch noch, aber genau das war wohl auch der Grund, weshalb ich wieder etwas Zeit hatte, um nach neuen Rennterminen für 2012 Ausschau zu halten.

Doch mal kurz zurück zum 31.12.: Da gab es dann endlich die für "bis zum Jahresende" angekündigte offizielle Bekanntgabe darüber, was denn mit dem Nürnberger Radrennen werden soll. Ab 2013 wird Nürnberg der Zielort der Bayern-Rundfahrt sein. Ob es ein Jedermannrennen geben wird, wurde nicht erwähnt. Für 2012 wurde nur erwähnt, dass statt eines "Profi-Radrennens" (das es 2011 schon gar nicht mehr gab - da war es ein reines Amateurrennen + wir Jedermänner türlich) ein Triathlon zur Hauptattraktion werden soll. Blickt man rüber in Krellis Blog, der ja Triathlet ist und auch für das EZF im Hirschbachtal mitverantwortlich ist, dann kann man dort lesen, dass aber weiterhin ein Jedermannrennen geplant sein soll. Beim Artikel vom 31.12. verliert man aber keinerlei Wort zum Jedermannrennen. Vor allem erwähnt man aber auch nicht, ob der GCC für Bayern endgültig gestorben ist oder nicht. Allerdings dürfte das bei dem, was bisher beim BRV angemeldet ist (nämlich nur ein Hobbyrennen) und was in Krellis Blog nachzulesen ist, ein deutliches Statement sein. Dass im Artikel vom 31.12. aber kein Klartext gesprochen wird, zeigt sicherlich nur die geringe Wertschätzung des GCC. Man kann so etwas auch ins rechte Licht rücken: In Schleiz stehen die Jedermänner ganz allein am Start und somit im Fokus! In Nürnberg verstand man aber scheinbar nie so recht, wie man den Jedermannsport und den GCC-Zirkus richtig einordnen sollte. Daher hält man es jetzt auch schlicht und ergreifend nicht für nötig zu erwähnen, dass Bayern ab sofort Sperrzone für den GCC ist. Also das Nürnberger Rennen kann man wohl getrost streichen, denn es bleibt wohl nur das übrig, was man auch sonst schon bei gefühlten 80% aller Hobbyrennen in Bayern erlebt: Karusselfahren.

Also ein Straßenrennen weniger ... oder halt, nein: Zwei! Die Rückkehr von Buttenheim in den Rennkalender wurde ja vom Verband wegen Terminüberschneidung verboten. Wohl gemerkt: Bis 2010 überschnitt sich das große Nürnberger Rennen immer mit dem kleinen (aber bestens organisierten!) Kriterium in Freising. Aber es ist generell auffällig, dass der (süd)bayrische Verband grundsätzlich nur nordbayrische Rennen verbietet. So geschehen auch 2008 beim Kriterium in Altdorf, das eigentlich an seinem festen Termin im Kalender war, aber weil irgendein Feiertag, an dem immer das Dachauer Bergkriterium stattfindet, auf einen Samstag fiel, wurde Altdorf mal eben verboten. Wohl gemerkt: Altdorf hatte diesen Samstag eigentlich fest für sich im Rennkalender gepachtet durch die Vorjahre. Das Rennen in Dachau ist ausnahmsweise auf den Samstag gewandert. Aber Dachau ist halt in Südbayern, Altdorf in Nordbayern. Und am Tag, an dem Buttenheim für 2012 geplant war, ist halt auch irgendwas irgendwo in Südbayern. Es sind grundsätzlich die nordbayrischen Rennen, die bluten müssen. Und natürlich auch die nordbayrischen Fahrer.

Die Streichung von Buttenheim ergab ja auch, dass ich doch wieder die Zollernalb-Rundfahrt fahren wollte. Die wollte ich ursprünglich auch schon fahren, strich sich wegen Buttenheim aber aus dem Kalender. Durch die Streichung Buttenheims kam sie wieder rein, doch jetzt habe ich gelesen, dass Pförring am gleichen Termin sein soll. Dabei hat Pförring natürlich einen großen Vorteil gegenüber dem (süd)bayrischen Verband: Es wird nur als Trainingsmaßnahme ausgeschrieben! Dadurch kann der Verband auch nix verbieten zwecks Terminüberschneidung. Ich selbst muss mich aber zum wiederholten Male fragen: Wieso müssen 2012 alle Veranstalter ihrer Rennen im Mai durchführen?!?!?!?!? Die Saison besteht doch nicht nur aus einem einzigen Monat?!?!? Ab Juni muss man auf die Dienstagabendserie in Kulmbach setzen, die bis Ende Juli geplant ist. Danach kann man noch Bamberg und Hesselberg zum "Ausrollen" nutzen und ab Mitte August das Rad in die Ecke stellen. Oder mal wieder eine Hinrunde Fußball spielen ...

Ach ja: Zollernalb ist wohl wieder am Rausrotieren aus meinem Kalender. Pförring ist einfach wesentlich kürzer von der Anfahrt her und ich wollte sowieso nur ungern 4 Renntage innerhalb von 8 Tagen haben. 3 Renntage innerhalb von 8 Tagen sind auch nicht ohne, zumal mit dem nachfolgenden Dienstag in Kulmbach eigentlich doch wieder 4 Renntage innerhalb von 10 Tagen werden ... mit Zollernalb wären es 5 innerhalb von 10 - bin ich Profi?!? ;)

Mal sehen, was es noch an "lustigen" Terminverschiebungen und -überschneidungen gibt. Pleisdorf war letztes Jahr schließlich auch im Mai - und das EZF im Hirschbachtal wird auch wieder im Mai sein, nämlich am 19. Mai - einen Tag vor den Neuseenclassics. Also ernsthaft: Ab Mitte August schnürre ich dann vielleicht mal wieder die Fußballschuhe. Dort hat man wenigstens nicht so eine chaotische Terminplanung ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen