Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Dienstag, 25. Januar 2011

Mal wieder ein Idioten-Sponsoring ...

Idioten-Sponsoring - das sind Schein-Sponsoringangebote, bei denen ein Sponsor im Endeffekt nur seinen Umsatz steigern möchte und hofft, dass er einige Fahrer findet, die das nicht bemerken. So ein Angebot habe ich jetzt wieder gelesen, verschweige aber den Namen des Anbieters, weil das sonst gleich wieder Werbung für den wäre. ;)

Es ist so ein Angebot, wo man quasi einen vierstelligen Betrag zahlen soll, um für einen Sponsor Werbung machen zu dürfen. Jetzt mag der ein oder andere sagen, dass das doch eigentlich schon eine tolle Sache ist, weil man für diesen Betrag eben auch gleich ein neues Rennrad bekommt. Wenn man auch gerade ein neues Rennrad sucht, wäre das vielleicht sogar eine Überlegung wert. Aber selbst dann wäre die Sache kein Sponsoring, sondern schlicht und ergreifend eine Rabatt-Aktion - nicht mehr, nicht weniger.

Da der Anbieter aber klever ist (und ja: So etwas IST klever!), verpflichtet er die Käufer seines Rads auch gleich dazu, das ganze Jahr über bei jedem Rennen sein Trikot zu tragen. Da sich das "Sponsoring"-Angebot aber auch (oder vor allem) an Amateure richtet, zwingt der Sponsor den Fahrer quasi zum Verstoß gegen geltende BDR-Regeln. Denn Amateure dürfen bei Rennen nur ihr Vereinstrikot oder das Trikot einer offiziellen Lizenz-Renngemeinschaft tragen, falls sie dieser angehören. Ansonsten können Geldstrafe und Sperre folgen. Gleichzeitig erwartet der Sponsor, dass man immer fair und sauber fährt, weil man nur den "korrekten" Sport unterstütze. Wer erkennt den Widerspruch? ;)

Ich kann von solchen "Idioten-Sponsorings" nur abraten. Aber das muss auch jeder für sich selbst entscheiden, ob das Angebot durch den Rabatt dennoch lohnend ist. Und die Sache mit dem Trikot ist ja sowieso auch diese: Solange man von niemandem angezeigt wird, dass man bei einem Rennen das falsche Trikot getragen hat, passiert auch nix. Allein in der abgelaufenen Saison habe ich mehrere Fahrer gesehen, die in "illegalen" Trikots an Lizenzrennen teilgenommen hatten. Kein einziger von denen wurde sanktioniert. Das soll aber nicht heißen, dass jetzt jeder Amateurfahrer gleich in seinem jeweiligen Lieblingstrikot fahren soll - bitte bleibt bei den Trikots, die ihr offiziell fahren dürft ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten