Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Donnerstag, 30. Dezember 2010

Status-Update, Saison-Rückblick & Saison-Vorschau

Heute wäre ich fast erstmals ins Fitness-Studio gegangen und hätte mein allgemein-athletisches Kraftprogramm begonnen. Aber als ich neulich schon mal den Einstieg wagen wollte, hielt mich dann doch irgendwas ab (ich glaube, ich hatte einfach keinen Bock auf gar nix oder so, hehe). Heute hatte ich plötzlich einen Krampf im linken Wadenmuskel. Hätte ich gestern Kraft trainiert, wäre das die mögliche Erklärung gewesen, so aber weiß ich nicht, wo das herkam. Das Problem ist auch, dass sich das nicht richtig gelöst hat und sich der Muskel generell nicht so gut anfühlt. Vielleicht etwas verhärtet. Hoffentlich deutet sich da kein ernsthaftes muskuläres Problem an.

U.a. durch die Gründung der Hobby-RG bin ich bisher noch gar nicht zu einem Saison-Rückblick gekommen. Dabei ist doch Winterpause, sollte man meinen. Aber die Übersetzungen und schließlich auch die Steuererklärung haben mich auf Trab gehalten. So langsam aber sicher werde ich den Saison-Rückblick aber einleiten, damit der Blog hier nicht ganz zugeschneit wird.

Eine Saison-Vorschau wird dann anschließend folgen. Und die wird dann sicherlich auch das Thema der leidseligen Terminüberschneidungen einschließen. Einiges hierzu kann ich jetzt schon loswerden.

Im Mai fallen das Jedermannrennen der Ost-Thüringen-Tour und Karbach auf den gleichen Tag. Da die Entfernung zwischen den beiden Orten aber recht groß ist, kann man hier nix gegen die Veranstalter sagen. Einfach eine Überschneidung, die für mich persönlich ärgerlich ist. Im letzten Jahr kreuzte sich das Jedermannrennen der Ost-Thüringen-Tour mit Cadolzburg. Im Endeffekt aber auch halb so wild, da Jedermannrennen in Thüringen eigentlich C-Rennen sind - Hobbyfahrer sind dort mittlerweile Mangelware!

Ebenfalls im Mai stand ursprünglich der Termin für das Rennen bei Landshut. Ich meine nicht Wartenberg, sondern Buch am Erlbach. Zwar ist der Name nicht der gleiche wie bisher, weswegen ich mir gar nicht mal so sicher wäre, dass es sich tatsächlich um das aus den letzten Jahren bekannte Rennen in Buch am Erlbach handelt, aber der Termin war ursprünglich gut platziert. Es gab aber leider aus unerfindlichem Grund eine Terminverschiebung, die jetzt eine Überschneidung mit Greiz-Pohlitz verursacht. Bei über 3 Autostunden Unterschied zwischen den beiden Rennorten aber sicherlich wieder nix, für das man die Veranstalter rügen könnte. Liebhaber des Rennens bei Buch am Erlbach müssen aber generell noch auf die Ausschreibung warten, da bisher kein Hobbyrennen in den beim Verband vorgelegten Planungen enthalten ist.

Das erste Juli-Wochenende hat sich mittlerweile etwas entspannt, ist aber weiterhin nur die Einleitung des Sommerlochs - oder fast. Vaterstetten wanderte aufs zweite Juli-Wochenende, hat aber auch noch das vierte Juli-Wochenende als Ausweichtermin. Beide Termine wären frei - also, NATÜRLICH wären sie frei. Bis aufs erste Juli-Wochenende, an dem seit Jahren traditionell Altenkunstadt und Strullendorf stattfinden, ist der Juli für Hobbyfahrer schließlich der radloseste Monat der Wettkampfsaison. Zumindest wenn man in Nordostbayern gestrandet ist. Sollten also irgendwelche Veranstalter hier mitlesen: Wenn ihr euch Gedanken um einen geeigneten Termin macht, an dem ihr keine Konkurrenz zu befürchten habt, dann versucht es mit einem Juli-Termin ;)

Ich bleibe bei der Thematik des ersten Juli-Wochenendes, denn da ballte sich in den ersten Saisonplanungen ja so einiges. Die Mainfranken-Tour wurde abgesagt. Stattdessen veranstaltet man nun Anfang Mai die bayrische Straßenmeisterschaft. Ob es dort auch etwas für Hobbyfahrer geben wird, ist offen und meiner Meinung nach eher fragwürdig. Wäre aber schön, weil das ein Rennen mehr bedeuten würde, was nicht der Fall gewesen wäre, wenn man das Rennen am traditionellen "Strullendorf-Renntag" durchgeführt hätte.

Trotz der Absage der Mainfranken-Tour und des Verschiebens von Vaterstetten kommt es dennoch zu einer Kollision mit Coschütz. 2006 bis 2008 wanderte Coschütz im Jahreskalender immer munter umher, ohne mit irgendwelchen anderen Rennterminen zu kollidieren. 2009 wanderte der Termin erneut, kollidierte aber erstmals - nämlich mit Strullendorf. "Irgendwann musste das ja mal passieren, wenn man das Rennen jedes Jahr an einem anderen Wochenende veranstaltet", dachte ich mir nur. Zu meiner negativen Überraschungen wurde 2010 nicht mehr gewandert, sondern man blieb bei der Terminkollision mit Strullendorf. Leider hat der VRV Plauen auch für 2011 wieder diese Terminkollision geplant. Einfach nur schade. Manche Veranstalter planen Rennen, andere planen Terminkollisionen - was soll das? Meine Traumvorstellung wäre ja nun, dass man das Hobbyrennen in Strullendorf an den Start der Veranstaltung um 11 Uhr vorverlegt. Da man das Hobbyrennen in Coschütz nämlich immer am Schluss der Veranstaltung durchführt, könnte man beide Rennen miteinander verbinden. Das wäre auch gleich eine super Vorbereitung für den Napoleon-Cup mit seinen zwei Etappen pro Tag ;)

Im August ballt sich am zweiten Wochenende auch so einiges: Altdorf, Kulmbach, Dachau, Hesselberg - wer Mitte August als Hobbyfahrer in Bayern keine Rennmöglichkeit findet, dem ist dann auch nicht mehr zu helfen ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen