Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Freitag, 29. April 2016

Nach Kulmbach ist vor Kulmbach

Dienstag ging es mit den Dienstagabendkriterien in Kulmbach los. Kalt war's. Nach ungefähr 30 der 40 Runden ging es dann auch bergab bei mir, ich hätte heulen können - so viel zur Gefühlslage. Das Feld war generell klein, dennoch ließ ich mich in den letzten 10 Runden dann sogar noch gleich überrunden. Da die Wetterprognose für nächsten Dienstag ähnlich kalt ist, werde ich wohl auf einen Start verzichten und stattdessen mal wieder eine KA-Einheit einbauen. KA-Einheiten sollte man ja vor lauter Rennen nicht gänzlich vergessen!

Morgen geht's aber nochmal nach Kulmbach, denn das offizielle Samstags-Kriterium steht an. Letztes Jahr in Augsburg hatte ich mit einem 43er-Schnitt am Ende mein bisher schnellstes Radrennen erlebt - bei 4 "Autobahn-Kurven". Einen schnelleren Kriteriumskurs kann man sich kaum vorstellen. Vorhin sah ich mir aber nochmal an, was die "Jedermänner" letztes Jahr in Kulmbach fabriziert haben - auch einen 43er-Schnitt! Wohl gemerkt: Auf einem Kurs, der zwar nicht unbedingt langsam, aber dennoch nicht so schnell wie in Augsburg ist. Speziell die erste Kurve stellt doch einen ziemlichen Geschwindigkeitsverlust dar - und erfordert daher auch immer einen kräftezehrenden Antritt. Das ganze 30x, dann haut das schon rein! Insofern wäre ich froh, wenn ich einfach nur mit dem Hauptfeld mitkommen würde. Ein C-Klasse-Kriterium auf dem Kurs wäre auch nicht schneller.

Sonntag steht dann noch eine 3-Stunden-Ausdauerfahrt an. Ich bin heute auch SK1/2 gefahren statt einer "normalen" Vorbelastungsrunde. Ich bau das Rennen also komplett ins Training ein. Nächste Woche steht dann die dritte intensive Woche der Friel-Phase "Aufbau 2" an, weshalb der Start in Weiden beim Jedermann-EZF ebenfalls komplett ins Training integriert wird. Danach eine Regenerationswoche - und dann wird es langsam ernst. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen