Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Donnerstag, 10. April 2014

Auf den Verbandsseiten gefunden ...

Ich habe mal wieder die Verbandsseiten in Deutschland angesteuert. Zwei Beiträge wollte ich hier mal verlinken und mit Zitaten kurz hervorheben:

Beitrag auf der BRV-Seite zum Thema Lizenz und Versicherungsschutz

Und das Zitat hierzu:

Laut Bestätigung der ARAG ist der Versicherungsschutz für die Veranstaltung gewährleistet, für die Versicherung ist die Mitgliedschaft in einem dem Landessportverband angeschlossenen Verein relevant, nicht der Besitz einer Lizenz.

Das nur noch mal für all diejenigen, die immer noch an den Mythos glauben sollten, dass nur Lizenzfahrer Versicherungsschutz hätten. Der Besitz einer Lizenz ändert gar nix am Versicherungsschutz, er ermöglicht nur die Teilnahme an Lizenzrennen. Die Vereinsmitgliedschaft ist der springende Punkt - und ohne eine solche bekommt man keine Lizenz. Aus diesem (!) Grund sind Lizenzfahrer versichert, nicht weil sie eine Lizenz haben! Mehr zum Thema Versicherungsschutz findet man (teilweise gut versteckt) auf den Verbandsseiten. Also beim BDR, beim BRV, beim TRV usw...

Und dann dieser Beitrag auf der Seite des BDR:

Und das Zitat hierzu:

Es gibt Anzeichen einer Wiederbelebung von Teams und Rennen in Deutschland. Sie haben einen guten Verband

Wer hat den Fehler gefunden? ;)

Ist natürlich Quatsch, dass wir in Deutschland einen guten Verband hätten. Dieser Beitrag stammt zwar nicht vom 1. April, aber das muss sich um einen Übersetzungsfehler handeln. Das Zitat stammt nämlich vom UCI-Präsidenten, der wird aber wohl kaum Deutsch sprechen. Und wenn es doch kein Übersetzungsfehler war, dann hat der gute Mann offenbar keine Ahnung. Aber was ist mit der Wiederbelebung von Teams und Rennen? WIEDERbelebung? Hmmm ... kommen die Deutschland-Tour und Team Telekom also wieder zurück? Ich denke eher, dass er einfach nur sagen wollte, dass es mittlerweile wieder mehr Rennen und Teams gibt. Davon, dass irgendwas WIEDER zurückkommt, kann wohl nicht die Rede sein. Wir haben auch weiterhin kein Pro-Tour-Team in Deutschland. Und ob Netapp für nächste Saison so etwas vorhat? Vielleicht meint der gute Mann aber auch die ganzen Jedermann-Teams? ;)

Und mehr Rennen? Naja ... der thüringische Rennkalender ist weiterhin ein Koma-Patient, in der Oberpfalz ist natürlich auch weiterhin tote Hose, und in Bayern an sich bleibt die Anzahl an Rennen wenigstens stabil. Allerdings muss man hier auch feststellen, dass dieses Jahr so einige "neue" Rennen im Kalender stehen. Das wiederum bedeutet bei einer insgesamt vergleichbaren Zahl zu den Vorjahren, dass gleichzeitig einige Rennen weggebrochen sind. Als Hobbyfahrer denke ich da natürlich an Rennen, wo ich Startmöglichkeiten hatte. Rennen wie Schrobenhausen, Hesselberg, Hirschaid, Abensberg - und nicht zu vergessen die Mainfranken-Tour! Das sind alles Rennen, die ich in meinen ersten Jahren gefahren bin, die dann mal nicht stattfanden - und bei denen sich bewahrheitete, dass ein Rennen, dass zwei Mal hintereinander ausfällt, dann nie mehr stattfindet. Betrifft ja leider auch den Napoleon-Cup, den ich jetzt nicht aufgelistet hatte, weil ich von Rennen in Bayern sprach. Vor allem bei der Mainfranken-Tour finde ich es wirklich schade, weil es in der Region jetzt eigentlich gar nix mehr gibt. Dieses Jahr ist zwar wieder das Kriterium in Werneck, aber das findet nur alle 2 Jahre statt (jedes Jahr wäre nicht finanzierbar, was ich gehört hatte), nur war Werneck früher jedes Jahr der Ort eines Straßenrennens. Von einem jährlichen Straßenrennen zu einem Kriterium alle 2 Jahre - und die Mainfranken-Tour ist gänzlich von der Bildfläche verschwunden. Die Schweinfurter Region kann der Oberfpalz die Hand reichen. Einfach nur schade, ich bin die Straßenrennen dort oben gerne gefahren - schöne Region zum Radfahren. Aber vielleicht weiß der UCI-Präsident ja einfach mehr als wir Normalsterbliche ;)

Nächste Woche Sachsenring - und das große Fragezeichen hinter der Form. Ich sag's mal so: Ab 15 Grad bin ich ganz zuversichtlich, bei unter 15 Grad bleibe ich vielleicht doch besser daheim ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten