Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Montag, 11. März 2013

Auch für Veranstalter: RTF ungleich Rennen

Voller Verwunderung habe ich gerade diesen Artikel auf der TOUR-Website gelesen: Klickst du (externer Link). Es ist ja nicht neu, dass leider immer noch zu viele Teilnehmer von RTFs denken, dass RTFs "Rennen für Breitensportler" sind und im normalen Straßenverkehr Harakiri fahren. Rennen für Breitensportler gibt es natürlich - aber das sind die Hobby- und Jedermannrennen bei den offiziellen Rennveranstaltungen!

Jetzt wundert sich ein RTF-Veranstalter, dass die Polizei keine Streckensperrungen und Ampelabschaltungen(!!!) vornimmt. Geht's noch?!? Wenn man schon die Unterstützung durch Sponsoren und den Tourismus-Verband hat, was nicht jeder Rennveranstalter hat, und man dem Bild beim Artikel zufolge auch mit Startnummern und vermutlich Ergebnissen arbeiten will, wieso macht man dann nicht einfach Nägel mit Köpfen und veranstaltet ein Rennen?!? Dann sollte man auch die Genehmigungen für die notwendigen Streckenabsicherungen bekommen. Ist doch klar, dass es die für eine RTF nicht gibt. Oder besser gesagt: Eigentlich sollte es klar sein.

Vielleicht noch ein paar Infos zu richtigen Rennen: Team Baier Landshut bietet Hobbyfahrern dieses Jahr wieder eine Startmöglichkeit - am 2.6. Lustiges Datum, weil da ja noch gar nicht viele Rennen sind (GCC in Schleiz, Straßenrennen in Sonneberg). Aber gut, Fahrer aus Südbayern werden das sicherlich nicht als lustiges Datum sehen, denn für sie wäre die Anreise nach Sonneberg und Schleiz zu lang, also ist Landshut für Fahrer aus südlicheren Regionen sicherlich ein guter zusätzlicher Termin im Rennkalender. Für mich nicht, ich habe ja nach wie vor die irrsinnige Idee, am Morgen in Schleiz und am Nachmittag in Sonneberg zu starten. :)

Ich habe auf der Google-Plus-Seite zu meinem Trainingsgebiet einen Link gepostet, der die Rennklassen der bayrischen Rennen aufführt. Das ist diese Übersicht, die normalerweise auf der Seite des BRV zu finden sein sollte, aber dort hat man immer noch die Übersicht für 2012. Mal sehen, wann das irgendjemand beim BRV bemerkt, aber wer auf Google Plus mitliest, hat diesen Link ja schon gesehen. Und was dabei auffällig war: Von allen Rennen, bei denen Hobby- oder Jedermannrennen zu erwarten sind, ist Karbach das einzige Rennen, das weder Hobby- noch Jedermannrennen gemeldet hat. In früheren Jahren war es nicht ungewöhnlich, dass Veranstalter die Angabe eines Hobby- oder Jedermannrennens "vergessen" hatten und erst in der Ausschreibung klar war, was Sache ist. Diesmal ist es aber entweder so, dass Karbach der einzige Veranstalter ist, der die Angabe des eigentlich schon traditionellen Hobbyrennens "vergessen" hat, oder es gibt dieses Jahr schlicht und ergreifend kein Hobbyrennen. Die Terminüberschneidung mit Nürnberg wäre durchaus ein Grund, nur wenn man sich mal die bisherigen Starterlisten für Nürnberg ansieht, dann scheint diese Annahme unbegründet zu sein. Es gibt bisher kaum in der Szene bekannte Namen auf den Startlisten für Nürnberg, weshalb durchaus davon auszugehen ist, dass speziell die guten Kletterer in der Hobbyszene, die bei dem Massensprintrennen in Nürnberg sicherlich wenig Spaß hätten, sehnsüchtig auf die 52 km von Karbach warten - mitsamt der fordernden Höhenmeter.

Das wäre es also zu den Renn-News. Mal sehen, wann Cadolzburg ausgeschrieben wird. Es sind nur noch 7 Wochen bis zum Rennen. Im Winter gab es im TOUR-Forum ja mal eine Diskussion zu einer Änderung bei den Bestimmungen für Ausschreibungen und Meldetermine. Es hieß, dass der Meldeschluss ab sofort immer mindestens 2 Wochen vor dem Rennen sein müsse. Da wäre auch klar, dass eine Ausschreibung nicht erst 2 Wochen vor dem Rennen erscheinen sollte. Allerdings ist das wohl abermals nur so eine Anweisung vom BDR, die nicht weiter ernst genommen wird, denn ich habe im bayrischen Kalender schon ein Rennen entdeckt, dessen Meldeschluss am Tag vor dem Rennen ist ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten