Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Mittwoch, 14. März 2018

Krank :(

Meine Inaktivität auf Strava hat leider den Grund, dass ich schon seit über einer Woche krank bin. Anfangs dachte ich nicht, dass das länger als ein, zwei Tage dauern würde, aber mich hat's dann doch mal wieder erwischt - erstmals seit 3 Jahren. War jetzt dann auch beim Arzt, weil zwar die schlimmsten Symptome weg sind, aber es bleibt ein garstiger Reizhusten und ein um 20 Schläge erhöhter Ruhepuls. Bekam vom Arzt Tropfen, die gegen Bronchitis sind - aha, das habe ich dann wohl also? Naja...

Wie gesagt, das letzte mal war ich vor 3 Jahren krank. Auch damals erwischte es mich mit Reizhusten und ich unterschätzte die Sache anfangs. Meinen Trainingsplan kann ich dadurch natürlich nicht beibehalten. Ich muss jetzt erstmal wieder den Puls runterbekommen. Eigentlich fühle ich mich tagsüber schon wieder relativ normal, abgesehen von dem nervigen Reizhusten. Das dümmste an solchen Zwangspausen ist halt auch immer, dass man den Fitnessverlust eigentlich erst mal durch die doppelte Ausfallzeit einfach nur wieder ausgleichen muss, um dann schlussendlich den zuvor eingeschlagenen Weg weitergehen zu können. Von brauchbaren Rennleistungen bei den ersten Rennen brauche ich also gar nicht weiter zu träumen. Ich werde nämlich auch nicht den Fehler machen und wegen der anstehenden Rennen irgendeine Abkürzung versuchen zu nehmen. Das bringt nichts, da würde ich nur die ganze Saison über wieder hinterher fahren, also wie 2015 und 2016.

Am meisten ärgert mich das komischerweise im Hinblick auf das EZF in Weiden, obwohl ich dort so oder so chancenlos auf eine brauchbare Platzierung gewesen wäre. Aber jedes EZF ist auch automatisch eine Art Leistungstest und somit eine Standortbestimmung. Es zeigt einem auch, wie gut das Training der letzten Monate gewesen ist - normalerweise. Wenn man halt keine Ausfallzeit durch Krankheit hat.

Aber jetzt muss ich eben erstmal gesund werden und sehen, wie weit mich die Geschichte tatsächlich zurückgeworfen hat und wie ich meinen Trainingsplan dann entsprechend anpasse. Der bisherige Plan ist jedenfalls für die Katz, aber das System behalte ich natürlich bei. Insofern erfolgt der Einstieg in die Wettkampf-Saison wohl während meiner dritten Grundlagenphase, in der ich mich jetzt eigentlich in der zweiten Woche schon befinden würde. Einfach dumm gelaufen, aber falscher Ehrgeiz würde jetzt alles nur schlimmer machen. Ich nehm mir gnadenlos die Zeit für eine vernünftige Grundlage und gehe dann eben erst irgendwann im Mai ins Formaufbautraining. Egal wie sehr andere, die besser durch den Winter kamen, den Kopf schütteln mögen. Da darf man sich einfach nicht davon verrückt machen lassen, wenn andere schon früher gut drauf sind - denn das bedeutet ja auch, dass diejenigen dann wieder früher nachlassen werden. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen