Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Montag, 22. Februar 2016

Nächste Phase, nächstes Rad, nächste Lizenz, nächste Renn-News

Die Friel-Phase "Grundlage 2" konnte ich im Gegensatz zur ersten Grundlagen-Phase ganz gut durchziehen. Der T1-Test brachte dann auch abermals eine Steigerung um über eine halbe Minute - allerdings zum Dezember-Test. Nachdem ich vom November zum Dezember schon ungefähr 30 Sekunden gutmachte, war das dann auch gleich meine Zielsetzung für den weiteren Trainingsverlauf. Insofern wäre ich jetzt 30 Sekunden zu langsam. Mir fehlen aber auch generell jegliche Vergleichswerte, weil man auch im Internet nichts dazu findet, welche zeitlichen Fortschritte andere Fahrer bei diesem T1-Test von Monat zu Monat machen. Jedenfalls ist mein Ziel für den März-Test dann eine Zeit unter 14 Minuten. Insgesamt hätte ich mich dann von Ende November bis Ende März um fast 2 Minuten bei diesem Test gesteigert, was dann zumindest gut für den Kopf wäre. Man sagt sich dann, dass sich der Trainingsaufwand gelohnt hat und das Training mit System funktioniert.

Heute begann die Phase "Grundlage 3". Sehr windig. Leider auch mit leichten Knieproblemen bzw. einer Sehnenüberlastung. Kann den Wert der heutigen Einheit noch nicht einschätzen, war erstmals K2. Jetzt ist erst mal wichtig, dass aus den leichten Problemen keine großen werden. Den GSC 10 hatte ich heute auch erstmals am Kriteriumsbock montiert. Die mobilen Sensoren hängen derzeit noch am Winterbock, aber sobald das Wetter im Laufe des Märzes so gut wird, dass Nässe und Streusalz von den Straßen verschwinden, kommen die an meinen neuen Kletterbock. Ich wollte ungefähr 8 Kilo Gesamtgewicht, das bekam ich auch - mit Alu-Rahmen! Das taugt mir schon ganz gut. Kleinste Übersetzung ist 34/32, also auch das wird mir an Steigungen zusätzlich zum eingesparten Gewicht helfen. Oh, und seit gestern bin ich auf rad-net für die neue Saison freigeschaltet, also die neue Lizenz ist startklar. :)

Es ist jetzt auch wieder langsam die Zeit, wo noch ein paar zusätzliche Renntermine erscheinen, wo aber vor allem die ersten Ausschreibungen erscheinen. Im bayrischen Kalender ist ja schon vor einiger Zeit noch ein Termin für das Kriterium in Herzogenaurach erschienen, das es 2013 (glaube ich?!?) schon mal gab. Mal sehen, welche Rennen dort geplant. Termin erst sehr spät im Kalender, nämlich Ende September. Ich denke, ein Hobbyrennen wird auch wieder dabei sein. Zumindest gab es 2013 eins. Ich erwähne das halt, weil hier natürlich weiterhin auch nicht gerade wenige Hobbyfahrer mitlesen. ;)

Informationen zum Jedermannrennen bei der Thüringen-Rundfahrt der Frauen trudeln nur häppchenweise ein. Schmölln wird dieses Jahr kein Etappenort sein, weil Schmölln als Stadt ein Jubiläum feiert. Okay, ist halt so. 2017 dann hoffentlich wieder, denn in Schmölln fahre ich generell gerne. Das Rennen ist zwar schwer, aber der Kurs ist auch wirklich ganz interessant, wie ich finde. Terminlich droht aber sowieso immer die Überschneidung mit Ingolstadt, weshalb es dieses Jahr für mich persönlich gar nicht so wild ist, dass das Rennen ausfällt. Stattdessen gibt es wohl ein EZF in Altenburg, was man rad-net so entnehmen kann. Die Zeitfahr-Liebhaber können dort also wieder ihre windschnitten Maschinen mit den Scheibenrädern rausholen.

Und wo wir bei Zeitfahren sind: Die bayrischen Zeitfahrmeisterschaften sind ja dieses Jahr in Weiden. Ein Jedermannrennen ist auch dabei! Und viel mehr muss ich auch nicht sagen, weil der Veranstalter alle notwendigen Infos schön übersichtlich auf eine Website gepackt hat: HIER KLICKEN, UM AUF DIE WEBSITE DES VERANSTALTERS ZU KOMMEN. Eins muss ich doch noch sagen (und da wiederhole ich mich): Es gibt dort auch eine Wertung für Jedermänner, die mit normalen Rennrädern fahren! Immer wieder eine tolle Sache, die ich mir bei mehr Jedermann-Zeitfahren wünschen würde, auch wenn es in unserer Region sowieso kaum noch andere Zeitfahren gibt. Das Hirschbachtal-Zeitfahren findet ja auch nicht mehr statt, die Siemens-Leute machen ebenfalls nichts mehr. War ja damals eine tolle Sache, als wir vor der Eröffnung des fehlenden A6-Teilabschnitts mal ein Zeitfahren auf einer Autobahn absolvieren konnten. Da denke ich gerne dran zurück, weil man ja sonst nicht mit dem Rennrad auf die Autobahn kann. Solche Gelegenheiten muss man einfach nutzen, wenn sie sich bieten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten