Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Sonntag, 21. April 2013

Und plötzlich wird die Zeit so knapp ...

Seit August kein Rennen mehr gefahren, sooooooo viel Zeit vor dem nächsten Rennen in Cadolzburg gehabt - und dann wird es doch so knapp am Ende. Am Donnerstag war ich erstmals auf dem Carbonrad unterwegs und konnte nicht richtig einlenken. Ich dachte erst, das lag einfach daran, dass ich so lange nicht auf dem Rad saß und erst das Gefühl dafür finden müsste. Aber auch heute, als ich 5 Mal in Habres hochgekraxelt bin, war es nicht wirklich besser. Dann fiel mir einfach auf, dass es der Gabel wohl an Schmierung mangelt. Wieso kann ein Rennrad nicht so unkompliziert wie ein PC sein? :(

Das Problem dürfte ich auch mit dem Cinelli haben. Also noch ist das Setup der beiden Wettkampfräder nicht fertig, dabei folgt ja am Dienstag nach Cadolzburg gleich das erste Kriterium in Kulmbach. Nachdem ich wegen Schmerzen im Bereich des Schulterblatts mit K1-Antritten pausiert habe, muss ich jetzt also auch noch irgendwie flott ein paar K1-Antritt in die nächsten Einheiten einbauen. Aber genügen wird das fürs erste Kriterium trotzdem nicht. Hoffentlich habe ich bis dahin wenigstens das Cinelli mit dem richtigen Setup am Start. Mich wieder ans Cinelli gewöhnen kann ich vermutlich eh nur bei 1 oder 2 Fahrten vor Kulmbach. Denn gleichzeitig muss ich mich ja auch immer noch wieder ans Carbonrad gewöhnen, obwohl das Gefühl heute schon besser war.

Überhaupt: Ganz interessante Einheit heute. Ich bin in Habres zwar einige meiner miesesten Zeiten in der Steigung gefahren, obwohl ich erstmals mit dem Carbonrad dort hochgekraxelt bin (wo soll die Form denn auch herkommen?), aber in der Anfahrt zu meinem persönlichen "Rundstreckenrennen", das ich an der Rampe von Habres jedes Jahr 2, 3 Mal während des Formaufbaus absolviere, huschte mir in Holnstein doch glatt die Trainingsgruppe der RSG Lauf vor der Nase vorbei. Die Trikots des RC Herpersdorf waren mit, ich glaube, 3 oder 4 Sichtungen bisher am häufigsten vertreten, letzte Woche sah ich das schon fast einzige RSG-Vilstal-Trikot, das ich außerhalb des Gruppentrainings zu Gesicht bekomme - aber heute waren das 4 oder sogar 5 Trikots der RSG Lauf. Ich glaube 5. Insofern setzt sich die RSG Lauf in der "Vereinstrikotwertung in meinem Trainingsrevier" schlagartig auf Platz 1. Erfahrungsgemäß dürften im Laufe der Saison noch weitere Sichtungen des orangenen Trikots aus Lauf erfolgen. Ich hatte gar nicht erst versucht die Pace mitzugehen, weil ich ja mein eigenes Trainingsziel hatte, aber die waren mir auch generell schon wieder viel zu flott unterwegs. Das hätte ich nicht lange überlebt - und das macht mir echt Sorgen im Hinblick auf den Saisonauftakt. Da droht ein Fiasko ...

Ich sah dann übrigens auch erstmals in diesem Jahr wieder Rehe neben der Strecke. Nicht aber auf einer ruhigen, idyllischen Straße, sondern direkt an der B85 bei Forsthof. Tja. Und dort fahre ich ja generell immer nach Sulzbach zurück, weil ich die Strecke über Feuerhof einfach nicht mehr mag. Seit dort dieser Radweg neben die verkehrarme Straße gebaut wurde, auf dem jede Menge Steinchen, Ackererde und sonstiger Dreck rumliegen, wird man gelegentlich von einem Hilfssheriff blöd angehupt, wenn man gerade noch ein letztes Intervall fährt und daher auf der Straße bleibt. Auf der B85 wurde ich merkwürdigerweise noch nie angehupt, da wurde ich auch nicht geschnitten und mir wurde außerdem kein Scheibenwasser in die Fresse gespritzt. Daher fahre ich nicht mehr über die verkehrsarme Straße nach Feuerhof zurück, weil das einfach stressiger als auf der B85 ist. Klar, ich könnte auch noch auf dem Radweg fahren, aber wenn ich den dann verlasse, darf ich immer erst mal meinen Handschuh vorne ans Rad halten, um den "Steinchen-Mantel" von meinem Vorderrad zu entfernen. Also ehrlich, das ist mir einfach zu doof. Dann sollen sie den Radweg wirklich nur für Radverkehr anlegen oder sich diesen Dreck sonst wohin stecken, wenn sie da ständig den Landwirtschaftsverkehr rumsauen lassen. Auf der B85 liegt kein Dreck - und auch das Verkehrsaufkommen ist gar nicht mal so schlimm. Sollte vielleicht mal zu denken geben, was da schiefläuft, wenn man auf einer Bundesstraße stressfreier mit dem Rennrad unterwegs sein kann als auf einer parallel verlaufenden Landstraße.

Ach ja, die Rehe habe ich nicht "geblitzt", auch wenn es an dieser Stelle bei Forsthof des öfteren "blitzt", aber "geknippst" habe ich heute wieder. Allzu viele Schnappschüsse habe ich im April zwar noch nicht gemacht, aber dennoch habe ich jetzt mal das Foto-Album für April auf der Community-Seite eröffnet.

Keine Kommentare:

Kommentar posten