Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Freitag, 8. Februar 2013

Ich als Gastfahrer

Ich habe direkt über den Text meiner Beiträge einen neuen zusätzlichen Textblock eingeführt: "Ich als Gastfahrer". Ich möchte in diesem Beitrag erläutern, worum es sich dabei handelt.

Wer meinen Blog schon länger verfolgt, der weiß sicherlich, dass ich eigentlich am liebsten Teil eines Teams wäre. In der Jedermannszene gibt es außerhalb des GCC aber kaum wirklich aktive Teams. Wenn es keine Teamwertung gibt, ist auch kein großer Wille für "Teambuilding" vorhanden. Das ist keine subjektive Meinung, sondern eine Feststellung, die ich seit meiner ersten kompletten Saison 2006 leider machen musste - Jahr für Jahr. Bei den meisten Rennen treffe ich fast ständig auf andere Gesichter. Ich habe teilweise auch schon von den "Gelegenheitstätern" gesprochen. Das sind teilweise richtig gute Fahrer, die weit besser sind als ich, aber eben nicht so viel Spaß an der regelmäßigen Teilnahme an Rennen empfinden wie ich. Also nicht so viel Spaß, dass sie sich genügend Freiraum schaffen, um an mehr als nur 1, 2 oder 3 Rennen im Jahr teilnehmen zu können. Das muss natürlich jeder selbst entscheiden, wie es einem wichtig ist und wie es einem Spaß macht. Für uns Hobbysportler muss der Spaß an der Sache natürlich im Vordergrund stehen. Niemand sollte sich zu Dingen quälen, die ihm eigentlich nur ein Laster sind.

Das ändert aber nix an dem Problem, dass ich in meinem Wirkungsradius, der jahrelang bei bis zu 250 km lag, kein Team kenne/finde, das ich bei wenigstens 10 offiziellen Rennen in der Saison finden könnte. Das ist für mich so der Grenzwert. GCC-Teams fahren dieses Jahr teilweise 15 Rennen gemeinsam, die letzten Jahre über waren es für sie auch schon um die 10. Aber GCC-Rennen sind natürlich nicht alles. Insofern sind 10 Rennen eine vernünftige Marke, wenn man mehr als nur ein "Team auf dem Papier" sein will. Und was ich will, das ist ein "Team auf der Straße" - oder viele verschiedene Teams auf der Straße. Anders wird es kaum funktionieren. Zumindest dann nicht, wenn sich die Jedermann-Landschaft in meinem Wirkungsradius nicht gravierend verändert. Mehr Rennen mit Teamwertungen wären hier sicherlich etwas, das für eine solche Änderung sorgen könnte. Davon gibt es aber zu wenige, also wird sich auch nicht viel ändern. Das aktivste "Team" der letzten Jahre war übrigens VHS Ramazzotti. Die meisten denken jetzt vermutlich erst mal nur an Maik Hamann, aber vergesst mir mal den Klaus Hofmann nicht! Der war zwar nicht ganz so aktiv wie Maik, aber alles in allem waren die beiden dennoch die Fahrer, die am häufigsten im "Mini-Rudel" anzutreffen war. Zwei Fahrer ist das kleinstmögliche Team, wobei ich eigentlich immer sage: Zwei Fahrer sind ein Duo, ab drei Fahrern wird es ein Team. Natürlich könnte man jetzt mit Trio, Quartett, Quintett und so weiter kommen. Aber welche Trios, bitteschön? Wenn 2 Fahrer des gleichen Teams/Vereins am Start sind, dann ist das schon eine Ausnahme, da man sonst bei 20 Fahrern 20 verschiedene Trikots sieht.

Maik und Klaus fahren aber seit diesem Jahr Lizenz bei den Senioren 2. Schade, manchmal erkennt man erst, was man hat, wenn man es nicht mehr hat. Meine Erkenntnis ist nämlich, dass ich doch einfach nur zu den Ramazzottis hätte gehen müssen. Andererseits ist Maik so dominant gewesen, dass er auf Unterstützung nicht wirklich angewiesen war und speziell ich ihm diese auch gar nicht hätte bieten können. Ich hechel doch meistens nur elendlich hinterher ;)

Sei es drum. Ich will aber in dieser Saison so oft wie möglich als Teil eines Teams an Rennen teilnehmen. Und das geht nur über Gastfahrer-Rollen. Das ist meine große Erkenntnis und Idee. Bei Einzelstarts werde ich für meinen Blog hier am Start sein, aber das Saisonziel ist, so selten wie möglich für meinen Blog am Start zu sein. Ich werde demnächst meine Rennplanung auf meine Website klatschen, weil das dort nicht so nach unten rutscht wie hier. Auch wenn meine Website nicht schön anzusehen ist, so ist sie für diese Sache dennoch zweckdienlicher als dieser Blog hier. Teams können sich das also ansehen und gegen ein Leihtrikot verstärke ich dann vielleicht das ein oder andere Team. Wobei "verstärken" nur zahlenmäßig gemeint ist. Ob ich sportlich wirklich eine Verstärkung sein kann, das sei mal dahingestellt. Mein größtes Plus bei Rennen ist sicherlich, dass ich es sehr gut drauf habe, besser abzuschneiden als ich eigentlich bin. Taktik, "Riecher" - irgendwie kann ich auch mich immer mal wieder selbst überraschen. Ich rätsel z.B. bis heute, wie ich bei Tour de Hesselberg auf der "Hobbydistanz" auf Platz 6 ins Ziel fahren konnte, obwohl ich am Ende der ersten Runde schon über zehn Fahrer hatte ziehenlassen müssen, weil die über diese kurzen Steigungen vor Röckingen einfach besser drüberkamen als ich. Doch ich schweife ab ... ;)

Man kann mich also gerne kontaktieren, wenn man ein Leihtrikot parat hat. Ich poste mal eben noch meine aktuelle Saisonplanung, die aber aufgrund meines körperlichen Zustands erst mal die "Sparversion" ist. In der zweiten Saisonhälfte könnten also noch Rennen dazukommen.

28.4. Cadolzburg (RSG Vilstal)
25.5. Kulmbach (RST Reichenbach)
26.5. Nürnberg 30 km (Expresso-WhiteStar) und evtl. Karbach (?) ODER Nürnberg 50 km (RSG Vilstal)
2.6. Schleiz (RST Reichenbach) / evtl. noch Sonneberg (?)
23.6. Meiningen (?) ODER Rund ums Muldental Grimma (?)
30.6. Coschütz (RST Reichenbach)
6.7. Altenkunstadt (?)
7.7. Strullendorf (?)
14.7. Herzogenaurach (?)
3.8. Bamberg (?)
10.8. Altdorf (?)
23.-25.8. Zollernalb-Etappenfahrt Albstadt (?)

Das sind mir noch entschieden zu viele (?), also ... ;)

Keine Kommentare:

Kommentar posten