Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Team 2019

Team 2019

2019 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Sonntag, 8. November 2009

Knie okay und es rollt langsam wieder

Mein Knie ist so weit eigentlich wieder okay. Die Schmerzen am Außenband bei Streckungen waren fast über Nacht verschwunden, während ich stattdessen einen sonderbaren Schmerzpunkt bei gestrecktem Bein wahrnahm. Sollte aber nicht so wild sein. Ich registriere diesen geringen Schmerzpunkt einfach nur, aber er stört mich nicht. Ich habe zuletzt auch weiterhin normal Lauftraining gemacht, meine gymnastischen Übungen für den Rücken und war während der Woche mal im Hirschbachtal meine ersten lockeren Kilometer der neuen Saison sammeln.

Heute raffte ich mich dann mal zu meinem ersten Gruppentraining der Saison auf. Nachdem an Sonntagen bei den Vilstalern nicht wirklich was geht, fuhr ich bein den Laufern mit. War durchaus interessant, denn dadurch klebte ich heute nicht nur an Sandra Dietels Profi-Hinterrad, sondern auch am Hinterrad des amtierenden bayrischen Straßenmeisters Michael Schmelz, der heute die Farben von Team Baier Landshut zwischen Lauf und Etzelwang vertrat. Das ist schon eine wirklich sehr feine Trainingsgesellschaft, die man bei den Laufern genießen kann. Das Training an sich flutschte auch ganz gut, selbst wenn aufgrund einer Baustelle ein ungeplanter Umweg über Stallbaum (!) gefahren wurde - aber von Pommelsbrunn aus, wodurch der Anstieg zwar länger, aber nicht so steil war. Das Ausrufezeichen für Stallbaum ist für diejenigen, die den Anstieg dort schon kennen sollten oder vielleicht aus der Gegend stammen und sich diesen Anstieg mal ansehen möchten ;)

So, und demnächst führt mein Weg wohl auch wieder ins Fitness-Studio. Der Fokus wird also in den nächsten Wochen auf allgemein-athletischer Kraftgrundlage sowie Gruppentrainings liegen. Spätestens ab Januar sollte ich dann auch genügend Grundlagenkilometer haben, um verstärkt "zu intervallieren" ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten