Disclaimer - wenn man so will

In meinem Sport-Blog schreibe ich über meine Sporterlebnisse teilweise ernsthaft, teilweise aber auch mit überspitztem Humor - den Unterschied sollte man erkennen, wenn man mich persönlich kennt ;) Generell gilt: Wer die Dinge, die ich hier schreibe, zu ernst nimmt, ist selbst schuld ;)

Teams 2018

Team 2018

2018 fahre ich Lizenzrennen für RMV Concordia Strullendorf 1920 e.V. und ausgewählte Jedermannrennen

Mittwoch, 11. Januar 2017

Wetter und Gesundheit

Ich hatte ja eigentlich gehofft, dass es im Januar im Gegensatz zum Vorjahr nicht so schlecht mit Straßentraining aussehen würde, aber genau so ist es nunmal gekommen. Beim Ersatztraining (Lauftraining) bin ich auch lustig rumgerutscht - aber eben nicht nur auf Gehwegen, sondern auch teilweise auf der Straße beim Überqueren oder Ausweichen (wieso auch sollte man als Fußgänger hintereinander laufen, wenn man auch schön nebeneinander laufen kann, obwohl einem jemand entgegenkommt?!?). Im Vorjahr war ich planmäßig in der ersten Grundlagenphase, in der es eigentlich "nur" um Ausdauer ging. War also nicht ganz so wild, mit Ersatz-Ausdauertraining habe ich mich halt irgendwie durchgemogelt - dachte ich zumindest. Nachdem ich ja im Sommer die RPE-Diagramme bei Golden Cheetah entdeckt hatte, fiel mir sehr wohl auf, dass der Januar ganz schön schlecht für den Formaufbau gewesen ist bzw. meine Ignoranz gegenüber des "Trainingsausfalls/Spartrainings". Diesmal erwischt es die zweite Grundlagenphase, bei der mir auch so klar gewesen wäre (ganz ohne Trainingssoftware), dass man das nicht einfach mal so mit Ersatztraining überbrücken kann. Aber ich kann dennoch ganz locker bleiben...

Das hartnäckige Winterwetter mit den rutschigen Straßen bereitet mir wirklich keine Sorgen mehr, weil das Timing meiner ersten gesundheitsbedingten Trainingspause der neuen Saison besser nicht hätte sein können! Gestern und heute habe ich 'n bisschen was ausgebrütet, aber der Puls normalisiert sich langsam schon wieder. Ich habe halt wie gewohnt sofort komplett Stop gemacht, als ich die ersten Anzeichen wahrgenommen habe. Wenn der Körper Ruhe braucht, dann gönnt man sie ihm besser auch.

Ein weiterer Grund, weshalb ich locker bleiben kann, ist auch die Tatsache, dass ich genügend Zeit haben werde, um vernünftig weiter zu trainieren. Sprich: Ich werde die zweite Grundlagenphase einfach "resetten". Ob schon nächste Woche, das weiß ich zwar auch nicht, aber ich bin da relativ flexibel. Und wieso? Naja, weil die Zollernalbtour leider ausfallen wird. Mitte Juni wäre die gewesen und sollte mein erster planmäßiger Formhöhepunkt werden. Der zweite war für Mitte Juli beim C-Rennen in Ingolstadt geplant. Will heißen: Ich habe jetzt mehr als genug Zeit, um bis Mitte Juli hoffentlich Topform zu erreichen. Da muss ich zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt nicht rumtstressen...

Da ich also das aktuelle Wetter und meine aktuellen gesundheitlichen Mini-Problemchen ganz entspannt sehen kann, kümmert es mich auch nicht weiter, dass der Verband mit den Lizenzfreischaltungen noch voll und ganz beschäftigt ist. Mehrere Fahrer sind zwar schon freigeschalten, aber andere, wie eben auch alle Strullendorfer, sind noch in der Warteschleife. Wenn man aber bei den bisher ausgeschriebenen Rennen gar nicht teilnehmen will, muss das einen nicht stören. Alles easy. Und da sei erwähnt, dass die ersten zwei Rennen in Bayern bereits ausgeschrieben sind: Aichach und Zusmarshausen. Und ja, ich habe die Rennen auch nicht in der falschen Reihenfolge aufgezählt. Nach mehreren Jahren wird die bayrische Radsportsaison nämlich nicht wie gewohnt in Zusmarshausen, sondern in Aichach eröffnet.

Aber zurück zu den Auswirkungen auf das planmäßige Training, das ich jetzt im zweiten Jahr verfolge. Die zweite Grundlagenphase werde ich ganz normal absolvieren und die weiteren Trainingsphasen einfach entsprechend nach hinten verschieben. Erfreulicher Nebeneffekt: Da ich kurz vor dem Heimrennen in Strullendorf nun doch kein Etappenrennen absolvieren werde, kann ich mich dort auch in besserer Verfassung präsentieren. Und sehr viel schlechter als im letzten Jahr würde es ja auch kaum gehen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen